Feuer-Zeit – Fire Quest

Anmeldung hier…

…Erfahrungs-Workshop rund um die Kraft des Feuers und wie wir es für Übergangsrituale nutzen können. Mit Salvatore Gencarelle…

27. – 30. September 2018

Wir Menschen sind die einzigen Lebewesen hier auf der Erde, die willentlich eine innige Beziehung und Partnerschaft mit dem Feuer eingegangen sind. Wir entfachen, nähren und füttern das Feuer, und das Feuer wärmt uns, kocht unser Essen, schenkt uns Licht in der Dunkelheit, verbindet uns mit unseren Vorfahren, vertreibt die Mücken und versammelt uns ganz natürlich als Kreis und Gemeinschaft um seine Mitte.

In diesem Workshop werden wir das Feuer dafür einladen, uns Erkenntnisse und ein tieferes Verstehen unseres Lebensweges zu ermöglichen, uns den Schritt in etwas Neues hinein zu erleichtern und uns eine tiefere Verbindung zu uns selbst zu schenken. Einige der Teilnehmenden werden die Möglichkeit haben, eine Nacht lang allein mit einem kleinen Feuer zu verbringen. Die anderen werden diese Zeit gemeinsam am zentralen Feuer verbringen, wo wir Geschichten, altes Wissen und Lieder miteinander teilen werden.

Diese Art und Weise mit dem Feuer zu arbeiten wird in verschiedenen Kulturen traditionell unter anderem dafür eingesetzt, um den Übergang vom Jungen zum Jugendlichen rituell erlebbar zu machen und zu bekräftigen.

Das Ritual kann auch Mädchen bei ihrem Übergang in die Jugendzeit unterstützen und es kann auch während des gesamten Erwachsenen-Alters immer wieder eine innere Ausrichtung schenken, besondere Einsichten, Rückverbindung mit dem eigenen Selbst und der Geistwelt, und Klarheit oder Neuorientierung für anstehende Schritte. Es eignet sich beispielsweise dazu, Altes zu verabschieden und um Unterstützung für den Übergang in etwas Neues im Leben zu erhalten.

Die Feuer-Zeit

fireVon der Gemeinschaft verabschiedet machst du dich auf, allein und fastend ein Feuer zu hüten, im Zwiegespräch mit den Elementen und den Wesen in der Natur um dich herum, auf einer tiefen Suche im Innen und Außen, auf der du Bedeutung, Vertrauen, Zuversicht, Dankbarkeit und tiefes Verstehen finden kannst, und am Morgen erneuert und gereift in die Gemeinschaft zurückkehrst, die dich willkommen heißen wird.

Diese Feuer-Zeit (engl. Fire Quest) ist ein kraftvolles Übergangsritual und gerade in der heutigen Zeit auch für uns als Erwachsene dringend gebraucht, denn viele Menschen streben nach einem verantwortungsvollen Leben in Verbundenheit, und wurden gleichzeitig oft nicht rituell dabei unterstützt, ihre Kindheit vollständig abzuschließen. Im Ergebnis dieses Mangels an Übergangsritualen stecken wir als Erwachsene trotz unseres Lebensalters oftmals weiter in kindlichen oder jugendlichen Reaktions- und Verhaltensmustern fest.

In den naturverbundenen Kulturen, deren Traditionen dem Feuer-Zeit-Ritual zugrundeliegen, wird davon ausgegangen, dass die Übergänge vom Kind zum Jugendlichen und später zum Erwachsenen von der Gemeinschaft begleitet werden müssen, damit ein Kind sich zu einem gesunden und glücklichen Erwachsenen entwickeln und seine oder ihre Gaben für die Gemeinschaft vollständig entfalten kann. Mit dieser Ausrichtung schaffen es die Älteren, durch ihr Verständnis und ihre Vorgehensweise, die jungen Menschen beim Erwachsenwerden zu unterstützen, einschließlich aller damit verbundenen Herausforderungen, auf eine Weise die ein Leben in Bewusstheit für die eigene Gabe und Lebensaufgabe ermöglicht, ebenso für die Verantwortung die mit den persönlichen Gaben einher geht, voller Lebendigkeit und unglaublich viel Freude.

Für wen ist dieser Workshop?

  • shutterstock_542979187.jpgBegleitest du Übergangsrituale für junge Menschen oder möchtest dies lernen?
  • Möchtest du deine eigene Intuition und innere Führung und deine Verbindung zu dir selbst und zur geistigen Welt stärken und besser spüren können, was jetzt gerade gebraucht ist in der Welt und was deine nächsten Schritte dahin sein könnten?
  • Befindest du dich selbst in einer Phase des Wandels, an einem Übergang zu etwas Neuem in deinem Leben?
  • Spürst du Sehnsucht danach, die Verbindung zu deinen Wurzeln als menschliches Wesen auf der Erde zu stärken?
  • Bist du neugierig darauf, dich selbst und deine persönliche Gabe tiefer und umfassender kennenzulernen?
  • Bist du bereit, Verantwortung zu tragen und durch dein Tun ein Leben in Gesundheit und Freude für die kommenden Generationen zu unterstützen?
  • Wünschst du dir, ein lebendiges und kraftvolles Rituale zu erleben, zu sehen wo es dich hinführen kann und wie du seine Kraft in dein eigenes Leben und deine eigene Arbeit integrieren kannst?
  • Bist du neugierig darauf, eine authentische, uralte und doch lebendige spirituelle Weltsicht und die dahinter liegenden Muster kennenzulernen, die sich auch in deinen eigenen Lebenskontext übersetzen lassen?

Wenn du alle oder eine dieser Fragen mit Ja! beantworten kannst, könnte diese Weiterbildung  genau richtig für dich sein! 

Salvatore Gencarelle

verbindung_sal2Salvatore Gencarelle ist Brückenbauer zwischen indigener, naturverbundener Kultur und der modernen Welt, und ein begnadeter Lehrer.

Er wurde 17 Jahre lang von einem nordamerikanischen Heiler intensiv ausgebildet und begleitet. Sal lebte dafür viele Jahre lang im Reservat und lernte mit großer Hingabe und Aufopferung die traditionellen Zeremonien des Stammes erst zu unterstützen, dann zu halten, und später auch selbst zu gestalten. Durch diesen langen und schwierigen Weg und seine innere Verpflichtung zu den alten Weisen wurde ihm die Verantwortung übergeben, diese Lehren auch selbst weiterzugeben. Ein großer Teil der Erlöse von Sal’s Arbeit geht zurück an die Gemeinschaft von der er die Zeremonien erlernt hat.

verbindung_menNeben seiner Ausbildung in traditionellen Heilmethoden ist Salvatore auch mit der modernen Medizin vertraut und arbeitete mehr als 16 Jahre lang als Rettungssanitäter. Er ist zudem als freischaffender Autor tätig, macht Musik, fotografiert und malt.

Salvatore teilt von seinem Wissen und seinen Fertigkeiten im Rahmen verschiedener Kurse und Weiterbildungen in Europa und den USA, wo er eng mit Jon Young und dem 8 Shields Institute zusammenarbeitet.

Mehr über Sal Gencarelle: www.8shields.comwww.manamongthehelpers.com

 

Interview mit Sal über seine Arbeit

 

Stimmen früherer TeilnehmerInnen

“Sal’s Arbeit ist wie Nahrung für die Seele. Sie hat mir mehr Stärke und Resilienz bei meiner Arbeit ermöglicht, mehr Frieden in allen meinen Lebensbereichen sowie einen tiefen Respekt für diese uralten Lehren und die Lakota Traditionen von denen sie abstammen und durch die sie bis zu uns weitergegeben wurden.”  

“Meine Wahrnehmung und Verbindung zur Natur, der Welt um mich herum, zu den anderen Teilnehmern und zu mir selbst sind auf tiefgreifende und heilsame Weise gewachsen. Es fällt mir schwer, Worte dafür zu finden, aber es war eine wirklich lebensverändernde Erfahrung für mich!” 

“… einer der kraftvollsten Workshops bei denen ich das Glück hatte, dabei zu sein.” 

“Sal ist ein kraftvoller, geduldiger Lehrer voller Demut. Er hat viele Jahre selbst im Reservat gelebt und ist wirklich authentisch. Er vermittelt eine Brücke zwischen den sehr komplexen, ausgefeilten Sichtweisen der Lakota Sioux und dem westlichen Verstand.”
“Meine Verbindung zur Natur hat sich durch Sal’s Lehrinhalte und die Praxis, die wir durch ihn erlernen konnten, auf eine Weise vertieft, die ich mir hätte niemals vorstellen können – ein wahres Geschenk und jeden Tag eine Quelle der Lebensfreude für mich.”

 

Teilnahme

Kursgebühr 370 € (inkl. MwSt.)

Frühbucherpreis 320 € (bei Anmeldung vor dem 01. August 2018)

zuzüglich Unterkunft und biologischer Voll-Verpflegung 189 € (inkl. MwSt., im eigenen Zelt. Begrenzte Anzahl von Schlafplätzen im Haus mit eigener Isomatte verfügbar. Auch Pensionen und Gasthöfe gibt es in der Nähe, für komfortablere Unterbringung.)

Wenn du unbedingt teilnehmen willst, aber vor einer finanziellen Hürde stehst, melde dich bei uns – wir finden einen Weg!

 

Veranstaltungsort

hangab-zentrum

Hangab-Zentrum Bodensee
Hartmut und Petra Bez
Hohlerstein 2
88693 Lellwangen, Deggenhausertal (nördlicher Bodenseekreis)

Unterbringung im eigenen Zelt oder Schlafsaal mit eigener Isomatte und Schlafsack.

Pension oder Hotelzimmer in der Nähe ebenfalls möglich.

 

Anmeldung hier…