In Frieden sein –

Achtsame Kommunikation für ein friedvolles Mit-Einander

…ein Peacemaking-Workshop mit Julie Langhorne und Elke Loepthien

Anmeldung und Fragen hier…

03. – 06. August 2017

“Die ultimative Quelle für Frieden und Wohlbefinden liegt in dir selbst.”
der Dalai Lama

umarmungIn diesem Workshop wirst du mit uns gemeinsam ins Zentrum der Konfliktherde des Lebens vordringen und bewährte Werkzeuge dafür kennenlernen und selbst ausprobieren können, mit denen du dort Frieden (wieder) finden kannst, wo es am aussichtslosesten erscheint.

Wir werden dich dabei unterstützen, das Vertrauen in friedvolle Lösungen zu finden und zu nähren und dir Zugänge aufzeigen, mit denen es möglich ist, Konflikt und das was scheinbar zwischen dir und deinen Mitmenschen steht, in wachsende liebe- und respektvolle Verbundenheit zu transformieren.

Dabei werden wir uns sowohl inneren Konflikten als auch Auseinandersetzungen im Außen widmen.

Gemeinsam werden wir auf den Spuren unserer indigenen und auch westlichen LehrerInnen und unserer eigenen Lebenserfahrungen erforschen, wie wir als Menschen zu einem tiefen Frieden miteinander finden können und zu einer Art und Weise des miteinander Seins und Wachsens, wo jeder einzelne zur Fülle seiner innewohnenden Schönheit aufblühen kann.

Für wen ist dieser Workshop?

shutterstock_557001676

  • Arbeitest du selbst mit Menschen, egal ob Gruppen oder Einzelpersonen?
  • Lebst du mit Kindern/Familie/in Partnerschaft?
  • Möchtest du dich selbst besser kennenlernen und mehr inneren Frieden erreichen?

Dann könnte dieser Workshop für dich genau das Richtige sein! Er richtet sich gleichermaßen an Peacemaking-Einsteiger und Menschen die schon häufiger darüber gehört haben oder auch selbst mit Peacemaking arbeiten (z.B. im Rahmen der Wildnispädagogik).

 

Kursleitung

 

Julie Langhorne

Julie Langhorne (links) mit Elke Loepthien (rechts)

Julie Langhorne (links) mit Elke Loepthien (rechts)

Als Tochter eines Airline-Piloten hatte Julie die Möglichkeit, viele unterschiedliche Kulturen der Erde kennenzulernen. Neben zahlreichen Reisen lebte sie unter anderem in Brasilien, Deutschland, Hongkong, Italien und Australien, und nutze die Zeit dort, um über Frieden und das Brückenbauen zwischen den Kulturen zu lernen.

Nach ihrem Master-Abschluss in Counseling (Psychologische Beratung) und war sie über 45 Jahre in vielen Arbeitsfeldern tätig,  die die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen fördern, u.a. in Cranio-Sacral-Therapie, Holotropischer Atemtherapie und Homöopathie.

Julie lernte von Marshall Rosenberg, dem Begründer der Gewaltfreien Kommunikation, die später von ihm selbst auch “mitfühlende Kommunikation” genannt wurde.

Seit etwa 15 Jahren ist Julie innerhalb der Naturverbindungsbewegung als Älteste tätig und steht vielen Wildnisschulen, Projekten und Einzelpersonen in den USA und Europa beratend und unterstützend als Mentorin zur Seite. Mit großer Neugier, Freude am Zuhören und Entdecken, und aufrichtigem Mitfühlen ist sie eine wertschätzende, liebevolle und ermutigende Begleiterin in inspirierenden und berührenden Gesprächen, die schon oft lebensverändernde Wirkung haben.

 

Elke Loepthien

…ist Gründerin und Verbindungsweberin von Circlewise, außerdem Wildnispädagogin, Diplom Ingenieurin (FH) für Landschaftsnutzung und Naturschutz mit Spezialisierung in ganzheitlicher Umweltbildung und ausgebildete psychologische Beraterin. In den USA und Europa erlernte sie unter anderem am 8 Shields Institute mit Jon Young Theorie und Praxis von „Cultural Mentoring“ und „Regenerative Community Design“ – das bewusste Gestalten und Begleiten von lebendiger, naturverbundener, sich selbst erneuernder Kultur. Elke war als Beraterin und Coachin für die internationale Gaia University tätig und entwickelte unter anderem die erste deutsche Weiterbildung in Natur-Kultur-Pädagogik und sowie eine Weiterbildung in Verbindungskultur für Führungskräfte. Die wichtigsten LehrerInnen auf ihrem Weg waren Menschen aus naturverbundenen Kulturen, Orte, Pflanzen, Tiere und die Elemente und Kräfte die uns umgeben und deren Teil wir sind.

 

Veranstaltungsort

Gemeinschaft Haslachhof
Alegria – Gemeinschaft der Lebensfreu(n)de e.V.
Haslachhof 1
88693 Deggenhausertal

Unterkunft im eigenen Zelt sowie wenigen Bettenzimmern/Matratzenlagern (hierfür bitte möglichst frühzeitig anmelden). 

 

Workshop-Zeiten

Donnerstag, 03. August und Freitag 04. August, jeweils 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Samstag 05. August 10:00 – 20:00 Uhr

Sonntag, 06. August 10:00 – 14:00 Uhr

 

Teilnahme

Kursgebühr: 290 (vor Ort in bar mitzubringen)

Ältesten-Preis (für Menschen die schon als Älteste bei Circlewise-Kursen mit dabei waren): 200 €

zuzüglich Unterkunft und Verpflegung (ebenfalls vor Ort in bar mitbringen)

Wenn du unbedingt teilnehmen willst, aber vor einer finanziellen Hürde stehst, melde dich bei uns – wir finden einen Weg!

 

Anmeldung und Fragen hier…