Naturverbundene Ritualarbeit – Weiterbildung

…eine einzigartige, intensive Lebens-Lern-Erfahrung für die Arbeit mit Einzelpersonen, Gruppen und für deinen eigenen Weg

 

Unsere Ausbildung läuft seit Juli 2017… für einen Einstieg ab Oktober gibt es zwei Restplätze für Männer, Anmeldung per Email hier…

hier geht’s zur Ausbildungsgruppe NORD mit der Wildnisschule Wildeshausen, wo es noch einige freie Teilnahmeplätze gibt…

 

shutterstock_113786911Seit dem Anbeginn der Menschheit halten sie die Gemeinschaften zusammen – Rituale die in unserer Verbindung mit dem Land wurzeln.

Wir finden es ist Zeit, sie auf authentische und zeitgemäße Weise zurück ins Leben zu holen und ihnen wieder einen festen Platz in unserem Alltag zu schenken.

Natur und Gemeinschaft als Basis

ritualarbeit1Wir schenken dir einen Rahmen für tiefe und authentische Verbindung zur Natur, unterstützen und begleiten dich dabei, deinem eigenen Wesenskern näher zu kommen, dich als Teil einer lebendigen Gemeinschaft zu erfahren und deine ganz individuellen Verbindung zur geistigen Welt und zu den schöpferischen Kräften des Universums zu stärken.

Die gemeinsamen Erlebnisse und das überlieferte Wissen erschaffen einen fruchtbaren Raum, in dem du Schritt für Schritt erlernen kannst, kraft- und wirkungsvolle Rituale für dich selbst und für die Menschen um dich herum anzuleiten und zu begleiten.  

 

DSC_1173Eine lebendige “Ritual-Werkstatt”

Wir arbeiten auf Grundlage der Tradition, in der wir von Sobonfu Somé ausgebildet wurden. Die Weiterbildung ist zudem angereichert mit dem großen Erfahrungsschatz unseres Gastlehrers Sal Gencarelle, der seit über 20 Jahren intensiv mit der Ritualpraxis einer bestimmten Ahnenlinie der Oglala Lakota in Nordamerika arbeitet, und unserer Gastlehrerin Janine Jabs, die in die Megin-Lehre der Vorfahren hier in Mitteleuropa eingeweiht wurde und das darin wurzelnde schamanische Wissen praktiziert und weitergibt.  

Gemeinsam werden wir erforschen, wie wir das überlieferte Wissen und die in der Weltsicht der Dagara, der Oglala Lakota und unserer mitteleuropäischen Vorfahren beschriebenen Prinzipien und Grundsätze in unserem persönlichen und kulturellen Kontext hier und heute stimmig übersetzen und wirkungsvoll anwenden können.

 

 

shutterstock_633402731Beginnend bei dir selbst

Mit dem Sinn des Lebens in Verbindung kommen, die eigene Lebensaufgabe spüren und bewusst erinnern können, ist für uns als Menschen eine elementare Erfahrung, um gesund und glücklich zu sein.

In naturverbundenen Kulturen verschiedener Erdteile war dies ein wichtiger Bestandteil des Erwachsenwerdens.

Junge Menschen wurden auf ganz strategische Weise dabei begleitet und unterstützt, ihre Gaben und ihren eigenen Weg zu entdecken. In der Weiterbildung wirst du die Herangehensweisen und Methoden hierfür kennen und umsetzen lernen, die Sobonfu Somé uns von ihrem Volk weitergegeben hat.

 

DSC04489Zum Wohle aller Wesen

Mit deinen Gaben wirst du im Rahmen der Weiterbildung in Führungsverantwortung für die Gemeinschaft treten können – für ein Dasein im Einklang mit den Bedürfnissen aller Wesen

Die Ausbildung kann dich darin unterstützen, zu erinnern, zu würdigen und aktiv zu leben, wofür du auf die Erde gekommen bist.

 

Für wen ist diese Weiterbildung?

  • shutterstock_511168465Möchtest in deiner persönlichen Entwicklung reifen?
  • Wünscht du dir eine bodenständige, naturverbundene Spiritualität für deinen Alltag?
  • Möchtest du andere Menschen dabei unterstützen, ein gesundes und glückliches Leben zu führen?
  • Sehnst du dich danach, dein Leben in tieferem Kontakt mit der natürlichen Welt zu leben?
  • Siehst du den Wert uralter Traditionen und Weisen?
  • Schätzt du die Bedeutung von Gemeinschaft?
  • shutterstock_547306861Befindest du dich in einer Zeit des Übergangs und Wandels in deinem Leben?
  • Suchst du naturverbundene Herangehensweisen und Werkzeuge um Gemeinschaft aufzubauen und zu erhalten?
  • Wünschst du dir Methoden zur Gestaltung des sozialen Miteinanders innerhalb deines Arbeits- oder Lebenskontexts?
  • Möchtest du eine naturverbundene Form der Ritualarbeit in deine Begleitung von Einzelpersonen oder Gruppen (Kinder, Jugendliche oder Erwachsene) integrieren?
  • Möchtest du eine deutliche spürbare, tiefe Verbindung zu den schöpferischen Kräften des Universums entwickeln und für deinen Dienst in der Welt nutzen lernen?

Die Zielsetzung

DSC_1220Durch deine Teilnahme an dieser Ausbildung wirst du die grundlegenden Bestandteile von naturverbundenen Ritualen erlernen, inspiriert von der Kultur der westafrikanischen Dagara – und mit sorgfältiger und schöpferischer Übersetzungsarbeit in deinen ganz persönlichen Kontext hier und heute.

Basierend auf deinen eigenen, persönlichen und ganzheitlichen Erfahrungen, durch Feedback und fortlaufende Integration kannst du das Verständnis und das Selbstvertrauen erlangen, das dich befähigt, entsprechend deiner persönlichen Gaben und Stärken selbst Rituale für andere Menschen anzuleiten und zu begleiten, sowie ein Wissen darüber, wann und wie du Rituale innerhalb deines Lebens-, Arbeits- und Gemeinschaftskontexts wirkungsvoll einsetzen kannst.

Bestandteile der Ausbildung

Grundlagen

  • ritualarbeit3Grundlagen und persönliche Praxis tiefer Naturverbindung
  • Dynamik von persönlichen und kollektiven Wandlungsprozessen (Transformation und Übergänge)
  • Prinzipien und Praxis für das Ermöglichen von Gemeinschaft
  • Wirkung und Durchführung von Gebet, Intentionen und Anrufungen
  • Zugänge zu Intuition und innerer Führung, innerem Frieden und Gewahrsein
  • Die Verbindung zu den Vorfahren und Zugang zu geistigen Kräften
  • Verbindung zum Geist eines Ortes knüpfen
  • Die Arbeit mit Symbolen und Elementen
  • Arbeit mit Altären
  • shutterstock_610005338Einführung in eine auf den Elementen basierende Kosmologie als Grundlage für die Ritualarbeit, inspiriert durch das Verständnis der Dagara in Burkina Faso und übertragbar auf den Lebenskontext in Mitteleuropa
  • Einführung in die Megin-Lehre, die schamanische Lehre der drei Kräfte: Liebe, Lust und Tod, als Grundlage des Weltverständnisses mitteleuropäischer Vorfahren
  • Schamanisches Handwerk: Herstellung einer Ritualrassel und Hausgeisterbau
  • Ein tabufreies Verständnis von und für die weibliche Monatsblutung und Wege um diese besondere Zeit zu ehren und als Quelle der Kraft zu nutzen
  • Intensive Beschäftigung mit dem Konzept der persönlichen Gabe, mit dem Begleiten und Fördern der Gabe durch Mentoring und Herausarbeiten eines klaren und tiefen Verständnisses von deinen persönlichen Gaben
  • Umgang mit Emotionen und Trauer

1-Juli-116Rituale

  • Bestandteile, Arten und Erscheinungsformen von Ritualen
  • Sicheres und kraftvolles Halten des rituellen Raumes und gesunder Umgang mit Energieflüssen während Ritualen und Veranstaltungen
  • Rituelle Herstellung von Asche zum Segnen und für Schutz-Rituale
  • Räuchern mit Harzen und Heilkräutern als Methode zur physischen und spirituellen Reinigung für Menschen, Plätze oder Gebäude
  • Das Rad des Lebens und die 8 Jahreskreisfeste in Mitteleuropa
  • Runenarbeit
  • Theorie und Praxis der Andersweltreise
  • Samhain und Ostara als praktisch durchgeführte Beispiele für Jahreskreisfeste in Mitteleuropa
  • Beschäftigung mit Ritualen rund um Empfängnis, Schwangerschaft, Geburt, Kindheit, Menarche, Partnerschaft, Menopause, Sterben
  • Praktische Durchführung von Ritualen für Reinigung, Klärung, Stärkung, Schutz, Ermächtigung, Segnung, Willkommen, Würdigung, Loslassen, Transformation, Heilung, Konfliktlösung und mehr…

umarmungVeranstaltungen leiten

  • auf Verbindung basierende Teamführung
  • Planung und Durchführung von Veranstaltungen auf Basis natürlicher Muster und des Lebensrades
  • Die Bedeutung von Ältesten und Kindern für die Gemeinschaft und wie wir Raum für sie halten können
  • Musik und Lieder wirkungsvoll anleiten und Einführung in die schamanische Ritualmusik (Wirkung/ Bedeutung/ Instrumente/ Arten)

Sowie

  • Eine 12tägige intensive gemeinsame Initiations-Zeit im 3. Jahr
  • praktische Bewährungsproben zwischendurch und am Ende der Weiterbildung
  • und vieles mehr…

 

Aufbau der Weiterbildung

shutterstock_110244935Die Weiterbildung dauert 2,5 Jahre und endet im November 2019. Sie umfasst eine Reihe von Ausbildungsblöcken, einige öffentliche Workshops sowie praktische Aufgaben für die Zwischenzeiten.

Termine und Orte

Beginn der nächsten Ausbildung ist Juli 2017.  Bewerbungsschluss ist der 16. Juli 2017.

2017

13.-16. Juli – optionaler öffentlicher Workshop “In unserer Mitte”  (Thema Kindheit und Kinder in Gemeinschaft, Schloss Tempelhof bei Crailsheim

20.-23. Juli – 1. Ausbildungsblock (Hangab-Zentrum Bodensee)

2. Ausbildungsblock (Hangab Zentrum Bodensee), 26.-29. Oktober, mit Janine Jabs

09.-12. November – Trauer-Feuer, öffentlicher Workshop (Beuerhof in der Vulkaneifel)

2018

15.-18. März – 3. Ausbildungsblock (Landhäuser am Höchsten), mit Janine Jabs

26.-29. April – 4. Ausbildungsblock (Hangab-Zentrum Bodensee), mit Sal Gencarelle

21.-24. Juni – 5. Ausbildungs-Block gemeinsam mit der Nord-Gruppe (Hangab-Zentrum Bodensee), mit Judith Wilhelm

05.-08. Juli – öffentlicher Ritual-Workshop “In unserer Mitte – Was Kinder von uns brauchen” (Schloss Tempelhof bei Crailsheim)

08.-11. November – 6. Ausbildungsblock gemeinsam mit der Nord-Gruppe (Seminarhaus “Mikado”, Seminarplatz der Wildnisschule Wildeshausen bei Bremen), mit Judith Wilhelm

 

2019

14.-17. März (Landhäuser am Höchsten), mit Janine Jabs

13.-16. Juni – öffentlicher Ritual-Workshop “Wie neu geboren – Ein Rebirthing Ritual” (Ort und genauer Termin noch offen)

5.-16. Juli – Initiationszeit (Ort und genauer Termin noch offen), mit Sal Gencarelle und Judith Wilhelm

07.-10. November – Abschlussblock (Landhäuser am Höchsten)

(Bei den Terminen gilt: Änderungen sind in Ausnahmefällen möglich.)

 

Preise

Bei voll ausgebuchter Weiterbildung werden wir 20% des Gewinns an Wisdom Spring spenden, eine von Sobonfu Somé mitgegründete gemeinnützige Organisation, die in Burkina Faso Brunnenbau-Projekte und ländliche Schulen unterstützt, auf denen neben allgemeinen Bildungszielen auch die einheimische Sprache und die überlieferten Traditionen gefördert werden.

 

Kursgebühr: 1.360 € pro Jahr

(oder 145,- € monatlich für 29 Monate)

(zuzüglich Kosten für Unterkunft und Verpflegung)

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Die Ausbildung ist eine sehr intensive und fordernde Erfahrung in erdverbundener, spiritueller Arbeit mit dir selbst und gemeinsam mit der Ausbildungsgruppe. Sie dient deinem persönlichen Wachstum, deiner eigenen Selbstfindung ebenso wie deiner Ermächtigung dazu, für andere da zu sein und auf eine wirkungsvolle Weise Raum zu halten im Dienst für deine größere Gemeinschaft, also für die Menschen die dich umgeben.

Eine Teilnahme erfordert ein ganz klares inneres “Ja” von deiner Seite. Diese klare Selbstverpflichtung, auch über den relativ langen Zeitraum von drei Jahren, ist Grundvoraussetzung um in die Ausbildung aufgenommen zu werden.

Ja, ich bin dabei!… für einen Einstieg ab Oktober gibt es zwei Restplätze für Männer, Anmeldung per Email hier…

hier geht’s zur Ausbildungsgruppe NORD mit der Wildnisschule Wildeshausen, wo es noch einige freie Teilnahmeplätze gibt…

Leitung

img_3133-1-jpgElke Loepthien ist Gründerin und Verbindungsweberin von Circlewise, außerdem Wildnispädagogin, Diplom Ingenieurin (FH) für Landschaftsnutzung und Naturschutz mit Spezialisierung in ganzheitlicher Umweltbildung und ausgebildete psychologische Beraterin. In den USA und Europa erlernte sie unter anderem am 8 Shields Institute mit Jon Young Theorie und Praxis von „Cultural Mentoring“ und „Regenerative Community Design“ – das bewusste Gestalten und Begleiten von lebendiger, naturverbundener, sich selbst erneuernder Kultur. Elke war als Beraterin und Coachin für die internationale Gaia University tätig und entwickelte unter anderem die erste deutsche Weiterbildung in Natur-Kultur-Pädagogik und sowie eine Weiterbildung in Verbindungskultur für Führungskräfte. Die wichtigsten LehrerInnen auf ihrem Weg waren Menschen aus naturverbundenen Kulturen, Orte, Pflanzen, Tiere und die Elemente und Kräfte die uns umgeben und deren Teil wir sind. 

 

GastlehrerInnen

verbindung_sal2Salvatore Gencarelle ist Brückenbauer zwischen indigener, naturverbundener Kultur und der modernen Welt, und ein begnadeter Lehrer.

Er wurde 17 Jahre lang von einem nordamerikanischen Heiler intensiv ausgebildet und begleitet. Sal lebte dafür viele Jahre lang im Reservat und lernte mit großer Hingabe und Aufopferung die traditionellen Zeremonien des Stammes erst zu unterstützen, dann zu halten, und später auch selbst zu gestalten. Durch diesen langen und schwierigen Weg und seine innere Verpflichtung zu den alten Weisen wurde ihm die Verantwortung übergeben, diese Lehren auch selbst weiterzugeben.
Neben seiner Ausbildung in traditionellen Heilmethoden ist Salvatore auch mit der modernen Medizin vertraut und arbeitete mehr als 16 Jahre lang als Rettungssanitäter. Er ist zudem als freischaffender Autor tätig, macht Musik, fotografiert und malt.

Salvatore teilt von seinem Wissen und seinen Fertigkeiten im Rahmen verschiedener Kurse und Weiterbildungen in Europa und den USA, wo er eng mit Jon Young und dem 8 Shields Institute zusammenarbeitet. Er wird uns während der drei Jahre mehrere Mal besuchen, gemeinsam mit uns Rituale durchführen, die aus seiner Tradition stammen und die auch hier in unserem Lebenskontext Türen in die geistige Welt öffnen können. Außerdem wird er von seinem Wissen und seinen Erfahrungen mit uns Teilen, für das Verstehen, selber erschaffen und gestalten wirk-kräftiger Rituale.

Mehr über Sal Gencarelle: www.8shields.comhttps://helpersmentoringsociety.mykajabi.com/

 

janine-jabs-2016Janine Jabs beschäftigt sich mit umweltmedizinischen, baubiologischen und psychologischen Themengebieten und alternativen Heilmethoden.
Während ihrer musikalischen Ausbildung in Gitarre und Gesang begann sie eigene Lieder und Gedichte zu schreiben, mit deren tiefgründigen Texten sie ihre Konzertbesucher berührt.

Im Jahr 2005 traf sie auf ihren Lehrer, den Schamanen, Runenmeister und Buchautor – Axel Brück, der sich über 40 Jahre seines Lebens der Erforschung unserer schamanischen Vergangenheit in Mitteleuropa widmete.
Daraufhin wurde sie von ihm über mehrere Jahre in der “Megin-Lehre” – der schamanischen Lehre der “Drei Kräfte – Liebe, Lust und Tod” – und im schamanischen Handwerk, u. a. in der Runenarbeit, Ritualarbeit und schamanischen Heiltechniken ausgebildet.
Bis zu seinem Tod im Jahr 2010 verband sie beide eine nahe Freundschaft und intensive Zusammenarbeit u.a. bei seinen Sachbüchern zu verschiedenen schamanischen Themengebieten.
Seit mehr als 12 Jahren beschäftigt sich Janine mit unseren ursprünglichen mitteleuropäischen schamanischen Wurzeln und Traditionen, im Besonderen mit den Bereichen der schamanischen Priesterarbeit.

Während dieser Zeit erhielt das Thema – Schwangerschaft und Geburt –  für sie einen zunehmend bedeutenden Stellenwert.
Sie setzte sich umfassend mit der heutigen klinischen Geburtsmedizin und deren vielfältigen Auswirkungen, den Aspekten der natürlichen Geburt, sowie der Bedeutung von Schwangerschaft und Geburt aus schamanischer Sicht auseinander und begleitet Frauen dabei, u.a. durch Beratung und Ritualarbeit, in ihre urweibliche Kraft zu gelangen, um möglichst natürlich und frei von Fremdeinwirkung zu gebären.

Janine liebt es mit Holz- und Naturmaterialien zu arbeiten, Ritualgegenstände und Musikinstrumente herzustellen und interessierten Menschen in Workshops und in der Einzelarbeit das schamanische Handwerk näher zu bringen.
Sie folgt dabei seit vielen Jahren ihrem schamanischen Auftrag und ihrer Vision, das Wissen um die Bedeutung und Durchführung der Rituale – basierend auf den schamanischen Wurzeln Mitteleuropas -, u.a. für ein achtsameres und kraftvolleres Miteinander, wieder mehr und mehr zu den Menschen und in die Gemeinschaften zu bringen.

Mehr über Janine Jabs: www.schamanisches-leben.de

 

JudithJudith Wilhelm ist Diplom-Biologin, Coach und Visionssucheleiterin und Co-Leiterin der Wildnisschule Wildeshausen bei Bremen. Sie begleitet seit 2001 hauptberuflich Menschen in der Natur- und Wildnispädagogik und lehrt Wildnispädagogik in Jahresweiterbildungen für Erwachsene.

Seit 2004 bietet sie Einzelbegleitung im Coaching mit Naturarbeit und Kinesiologie an und leitet seit 2006 initiatische Rituale und Visionssuchen. Sie ist als Host der internationalen wöchentlichen “Village-Talk” Mentoring-Konferenzen mit Jon Young tätig.

Judith begleitet die Weiterbildungsgruppe NORD und wird bei allen gemeinsamen Ausbildungsblöcken mit dabei sein.

 

Unsere Lehrerin: Sobonfu Somé († 2017)

Sobonfu Somé war eine der führenden Stimmen afrikanischer Spiritualität in der westlichen Welt. Die Autorin und Seminarleiterin war in ihrem Stamm von Geburt an darauf vorbereitet worden, die alten Weisheiten, Rituale und Bräuche ihrer Vorfahren mit der westlichen Welt zu teilen.

Ihr Name bedeutete Bewahrerin der Rituale und sie reist um die Welt um die reichaltige Spiritualität und Kultur ihres Heimatlands Burkina Faso zu teilen. Es ist eins der ärmsten Länder der Erde, in dem jedoch Brauchtum und Spiritualität in großer Reichhaltigkeit überliefert sind.

Wie es bei den Dagara Brauch ist, wurden die besonderen Fähigkeiten und dadurch auch das Schicksal von Sobonfu bereits vor ihrer Geburt von den Ältesten des Dorfes geweissagt.

DSC04567-001Durch frühzeitige Ausbildung in Ritualen und Initiation wurde sie auf ihr Lebenswerk vorbereitet. “Meine Arbeit ist im Grunde eine Reise zur Selbsterkenntnis und zu Gemeinschaft, die durch die Arbeit mit den Ritualen entsteht,” sagte Sobonfu. Die Dagara-Rituale spendeten Heilung und bereiteten Körper, Verstand, Geist und Seele darauf vor, die spirituelle Kraft aufzunehmen, die überall um uns existiere.

Es ist immer eine Herausforderung, das Spirituelle in die materielle Welt zu bringen, aber es ist einer von wenigen Wegen, auf denen wir Menschen wieder in Berührung mit der Erde und mit unseren inneren Werten kommen können.” Sobonfu hat insgesamt drei Bücher veröffentlicht:

Sobonfu Somé’s Botschaft über die Bedeutsamkeit von Spiritualität, Gemeinschaft und Ritualen resoniert mit der eigenen Intuition und inneren Kraft, die laut Alice Walker (“Die Farbe Lila”) “uns dabei helfen kann, so vieles wieder zusammenzufügen, was unsere moderne westliche Welt zerbrochen hat.”
16143381_1204728526259444_3832217713611133036_o.jpgIn den sechs Jahren in denen Sobonfu uns unterstützt und unsere Arbeit maßgeblich und tiefgreifend geprägt hat, konnten wir immer wieder erfahren, wie die Rituale ermöglicht haben, in uns und um uns herum etwas wieder ganz zu machen.  
Vor ihrem Abschied hat sie uns ans Herz gelegt, die Arbeit weiter zu geben und auch zu lehren – auf eine lebendige Weise, authentisch für uns selbst und für das Land, auf dem wir uns bewegen.
Wir vermissen dich Sobonfu – deine Weisheit, deinen Humor, deine Entschlossenheit, deine tiefe und tätige Liebe zu den Menschen, besonders den Kindern, deine Ausdauer und die Kraft deiner Verbindung zur geistigen Welt. Du hast für uns einen Anker gesetzt – in ein gesundes, gemeinschaftliches Miteinander aller Generationen, das auch hier und heute möglich ist. Du hast uns Türen zur Verbindung mit der geistigen Welt eröffnet, zu der wir alle als Menschen einen ganz individuellen, persönlichen Zugang haben, und die uns durch deine Arbeit vertrauter geworden ist, als eine Quelle für Kraft und Weisheit in einer Zeit wo dies so dringend gebraucht scheint.
Hab Dank für alles – ye barka, barka, barka. (Mehr dazu…)